Posts by HSMM

    Hallo Zusammen


    Ich bin verwirrt.
    Mir wurde beim frisch erworbenen S2K ans Herz gelegt, bei jeder Tankfüllung den Ölstand zu prüfen, was ich heute auch tat.
    Nun habe ich das Problem, das der "Ölstandmesser" auf der Linken Seite Überbestand" anzeigt und auf der rechten Seite des Stabes 1mm unter dem Mindestbestand :S


    Hat dies auch schon jemand beobachtet und auf was sollte ich achten?
    ...


    Das ist ein altbekanntes Phänomen beim S2000 Oelmessstab. Schaue mal auf http://www.s2k.de, da wurde das schon öfter diskutiert. Die Mehrheit rät, das Oel bis max auf der rechten Seite aufzufüllen, also wie es bei dir war.

    Die Leute sind halt faul geworden. <sleeping>


    .... Meine Erklärung: bei manchen S2000-Fahrern scheinen die Finger nach der letzten Ausfahrt dermassen am Lenkrad zu kleben, dass sie keinen Finger mehr rühren können. :D .....


    <ROFL> <ROFL> <ROFL>
    aber hat was, vor allem in Kurven besser das S Lenkrad nicht loslassen, ist halt einfach ein unheimlich präzise reagierendes Auto und braucht volle Konzentration :rolleyes:


    Wenn ich dagegen mit dem FK8 unterwegs bin, grüsse ich auch alle Subi WRX, hat mich aber noch keiner zurück gegrüsst. Ueberlegung meinerseits: sind doch beides ein ähnlicher Typ Auto, beide mit Hutze und grossem Flügel.

    Genau - würde ich auch sagen. Das wäre so im Style des TypeR, was mir bei meinem Schwarzen auch gefällt.


    Aber so wäre mir das viele rot zu viel. Ich weiss nicht recht, was damit ausgedückt werden soll. In der Regel steht rot für “race“, aber das passt so bei diesem modifizierten schwarzen S nicht richtig, kommt bei mir zu sehr nach Fast/Furious rüber. Wenn es zur Betonung der Konturen sein soll, würde ich es vielleicht mit Stripes in einem Grauton versuchen.


    Aber das ist wirklich nur mein persönlicher Geschmack, das Auto muss ja vor allem dir selber gefallen :thumbup:

    ... Lüftung in der Mitte fehlt mir eigentlich gar nicht... Das wäre jetzt wohl eine aktiv Prozessor Kühlung für das Pioneer :-D


    Kühlung ja, wenn Du nicht am heizen im Sinne der Heizung nutzen bist ;)


    .... In Deutschland brennen jährlich 15'000 Autos aus...


    8o wirklich, über 40 Brände pro Tag im Schnitt? Ist aber absolut viel, auch wenns relativ wenige sind :-D


    Kommt wohl auf das Auto an. Bei meinem Civic mit Turboumbau war ich auch schon am Ueberlegen einen Löscher mitzunehmen, einfach weil die Technik nicht Grosserie und wahrscheinlich anfälliger war. Ob da im Zweifel die Kasko gezahlt hätte, wäre ich nicht so sicher gewesen. Ausserdem wäre da der persönliche Wert viel höher gewesen als das, was die Kasko schätzen würde.


    Bei einem neueren Serienauto hingegen, auch wenn es jetzt ein FK8 ist oder so, sehe ich keinen Grund einen Löscher mitzunehmen. Höchstens dafür, wenn man jemandem helfen wollte.

    Gefällt mir grundsätzlich gut, so ein wenig im Style älterer Japan Cockpits :thumbup: Also ohne Ironie gemeint. Digitale Instrumente und Farbe passen zum Armaturen Cluster.


    Mit “Mut“ meinst Du sicher, dass dabei das originale Armaturenbrett - sagen wir mal so - “zerstört“ wird. Würde ich selber nur machen, wenn ich von anfang an noch ein originales Teil als Reserve hätte, falls ich das wieder mal rückbauen möchte.


    Etwas weniger harmonisch erscheint mir der Radioeinbau. Ausserdem, wo sind da die mittleren Luftauslassdüsen hin? Das ist doch eines der besten Features an unserem Modell?

    Zurzeit schwierig, in die Zukunft zu schauen.


    Für mich rechne ich die nächsten 10 Jahre noch mit relativem Freiraum, ein solches Auto zu bewegen (oder einen S2000, FK8 und ähnlich). Was dann kommt, weiss ich nicht. Ich befürchte, wir werden zahlreiche Hürden und Einschränkungen haben und solche Fahrzeuge zunehmend einfach noch in der Garage bewundern können.


    Was mir ein Integra wert wäre würde ich für mich daher so bewerten, wie ich ihn die nächsten Jahre nutzen würde und wie viel Freude ich einfach an einem solchen Auto hätte. So wie ich jetzt am S2000. Spekulation auf Oldtimer Preise würde ich eher nicht anstellen.

    So, zur Vollständigkeit möchte ich diesen Thread noch "offiziell" abschliessen. Im Herbst habe ich meinen EK4 verkauft.


    Warum? Ich weiss es jetzt noch nicht so richtig, aber folgendes :-D


    Letzten Winter hatte ich leihweise einen EP3, bevor ich den FK8 im Frühling in Verkehr gesetzt habe. Ich muss sagen, dass mir der alte EP unheimlich Spass gemacht hat. Ein Auto ohne Firlefanz, agil und unheimlich gut am Gas mit dem K20. Obwohl der neue TypeR Turbo ebenfalls viel Spass macht, bin ich schon sehr Fan von Saugmotoren.


    Darum habe ich dann einen anderen, etwas heruntergekommenen EP3 übernommen. Ich kannte die Historie zum Teil, und es war vor allem technisches zu machen, aber nichts an der Karosserie. Das war vielleicht trotzdem rein finanziell nicht die beste Entscheidung, aber im Nachhinein ist man immer klüger. Ich musste ziemlich viel in das Auto investieren. Das Auto fährt sich super, ich bin immer noch begeistert davon. Trotz jetzt inzwischen gefahrenen 10'000km bin ich aber noch nicht ganz sicher, ob da noch etwas unter der Haube schlummert, was noch Kummer bedeuten könnte <amkopfkratz> Heute würde ich wohl einen etwas frischeren als Basis kaufen - vielleicht möchte ja jemand tauschen oder hat etwas im Angebot? :-D


    Auf jeden Fall war die EP-Geschichte sicher mit ein Grund, weshalb ich den EK Turbo verkauft habe. Vielleicht gibt es ja daraus mal eine neue Story :)

    Super Sache, das war aber echt viel Arbeit!


    Das mit dem Eintragen ist bei Dir nur einen Satz wert, ist das wirklich noch ohne weiteres möglich?


    Und die Mugen AGA ebenfalls, kein Problem und woher das Gutachten?


    Gruss 8)

    Hi,


    ich habe einen EK4 mit eingetragenen Turboumbau und komme aus der Region. Finde es gut abzuklären, ob es einem gefällt oder nicht. Wenn Zeitpunkt und Wetter stimmt, können wir gerne eine Probefahrt abmachen. Konkret gerne über PM.


    Ich habe mein eigenes Projekt im Forum beschrieben, leider sind alle Bilder weg (Mein Bastelprojekt Civic EK4)


    Gruss, Markus