Beiträge von Gohst_oc

    Es zeichnet sich ab dass der E-Antrieb im Automobil eine disruptive Technologie wird und den Verbrenner irgendwann vom Markt verdrängen wird.


    Es ist aber utopie zu denken dass das in den nächsten 5 oder vielleicht gar 10 Jahre soweit ist.


    Noch gibt es zu viele Nachteile um die Mehrheit zu überzeugen. Aktuell hast du nur Umwelt-Argument (und das mit Vorbehalt) und die Beschleunigung.


    Elektro Autos sind in der Anschaffung nicht günstiger, das Reichweite-Thema existiert noch und ob der LiPo/Lithium Akku der richtige Weg ist, ist doch eher streitig.


    Autos werden über 5-7 Jahre entwickelt, die deutsche Autoindustrie ist erst noch dran Produktionslinien umzustellen. Und die Zulieferer müssen auch komplett mitziehen.


    Das Auto ist kein Smartphone und keine Digitalkamera. Das waren Technologien die binnen eher wenigen Jahre echt den Markt eroberte.


    Das Smartphone gab es seit der Palm ära (mitte 90er) und hat sich 2007 begonnen durchzusetzen (iPhone 3). In Märkten wie Indien ist es immer noch nicht in der Mehrheit verbeitet.


    Die Digitalkamera wurde in den 70er von Kodak erfunden, in den späten 90er waren Computer leistungsfähig genug um mit den Bilder umzugehen. 2005 hatten die meisten durchschnittsbürger eine Digi Cam.


    Autos kosten mindestens ein 10 faches von guten Digital Kameras anno 2005. Dito für Smartphones im 2007 - dort sogar noch mehr Unterschied.


    Also, bevor der Verbrenner eine Minderheit ist, und die Stromversorgung gelöst ist, haben wir mindestens 2030! Mindestens.


    Wer heute einen Tesla feiert ist immer noch ein early adopter oder Träumer in der Masse.


    Diese Wachstumszahlen sind noch kaum Wasser auf die Mühle wenn ALLE Autoverkäufe weltweit betrachtet werden.


    Der Verbrenner ist tot - das kann man vielleicht noch nicht gerade behaupten. Und ob es so passiert ? Der MP3 Player hat schon wieder ausgedient - disruption am Markt durch das Smartphone.


    Vielleicht wird es auch eine Mischung aus verschiedenen Antriebsformen?

    Was würdet ihr empfehlen, eine Mugen Twinloop oder HKS Silent Hi Power für den Integra?


    Beide sollten mit Lärmmessung eintragbar sein - oder?


    Der Kopf vom B18C6 ist bearbeitet und ein paar Zehntel geplant.
    Nockenwellen stehen noch nicht fest.


    Ziel ca. 220 PS (mildes Setup).


    Welche würdet ihr wählen?
    Krümmer und Kat sind vom japanischen DC2.

    Ich würde die alte plörre weg machen. Das geht zum Teil mit dem Dampfreiniger der genug Druck hat und dann mit Spachtel wegkratzen.


    Danach das Blech mit Primer gut lackieren. Oder schon fast extrem gut ist 2k Primer auf Epoxidharz basis. Den kann man kaum schleifen, so hart und fest wird der.


    Danach vom überlackierbaren Unterbodenschutz (nicht auf Teer/Bitumenbasis) drauf sprühen.


    Den Unterboden/Steinschlagschutz gibts z.B von Presto zum Sprühen.
    Es gibt auch Leute die auf Mike Sanders Unterbodenwachs schwören.


    Wichtig, nix hält ewig.

    Hallo zusammen


    Ich spiele immer wieder mal mit dem Gedanken in meinen immer noch technisch tip top erhaltenen EG4 nen B16 einzubauen.


    Wie sicher bekannt ist, sind die EG6 fast nicht mehr aufzufinden.
    Sofern man die Bremsen (und somit Achsschenkel) auch vom EG6 übernimmt, sollte das doch eigentlich beim MFK gut ankommen?


    Ich meine, B16 + Getriebe kriegt man immer mal wieder zum guten Kurs.
    Und der Arbeitsaufwand hält sich noch in Grenzen.


    Hat das jemand schon gemacht und eingetragen ?

    Hmm wer hat einen Mugen Wing am CL9 und kann sagen ob mit Beiblatt oder ob der im Typenschein ist?


    Übrigens im Fahrzeugausweis vom CL9 ist z.B der Mugen Grill eingetragen - aber ein Zettel mit Gutachten habe ich nirgendwo gefunden.


    Solange Luftfilter geschlossen sind, hat der MFK keine Einwände.
    Die Comptech Airbox im Accord hat niemand gestört.

    Es geht um eine Catback für den ITR und einen Spoiler für den CL9.
    Denke mal den Spoiler dürften einige in der CH drauf haben. Honda kann ihn nicht mehr neu bestellen.


    Eigentlich muss der MFK doch sicherstellen dass auf den Teilen die Nummer auch mit nem Gutachten übereinstimmen, so wegen Fälschungen usw..?

    Hallo Community


    Weiss jemand wie es real bez. Gutachten für Mugen Teile aussieht?
    Man hört immer mal wieder dass Honda keine mehr auszustellen scheint für "alte" Teile.


    Hab das auch schon von Garagen gehört dass man die nur noch mühselig bekommt - stimmt das?



    Gruss
    Gohst_oc

    Feinys (eine Firma/Person) aus Deutschland hat für diverse SRS Anlagen EGE/ECE Gutachten vor wenigen Jahren erstellen lassen.
    Für viele SRS Anlagen gibt es nun also eines.



    Wenn AKR die mitliefert ists gut.
    Bei meiner welche ich für den EP3 gekauft hatte, wars dabei.
    Es ist bei AKR i.d.R erwähnt.


    Ansonsten gibt es kaum Alternativen.

    Es gibt Sturzversteller mit Gutachten. Von K-Sport...
    Aber ehrlich, schwarz lackiert sieht der MFK das nicht, es gibt ja durchaus Autos bei denen sich der Stutz vernünftig einstellen liesse.


    Aber für vorne ist das dann ne ganz andere und kompliziertere Geschichte.. Da gibts Fahrwerke mit einstellbaren Domlager.

    Ich und meine bessere Hälfte dürfen sich dann wohl auch als letzten Mohikaner bezeichnen?



    Ich hatte seit eh und jeh 5x Honda und 2x VW.
    Und nur bei Honda hatte ich durch und durch keine echten Problem (ausser einen selbstverschuldeten Motorschaden am ersten ITR).


    Bei VW weiss ich nicht mal wo ich mit den Problemen anfangen soll...


    Markentreue ist nichts schlechtes solange auch was vernünftiges zu haben ist. Leider war Honda hier etwas nachlässig geworden.


    Aber zum Accord gratuliere ich dir, da hast du noch echte Qualität. :thumbup:

    Alle 8. gen Accord sind JHM.
    9. Gen denke ich auch.


    Vielleich habe ich einen schlechten EP3 erwischt, aber das war so der einzige Honda mit dem ich unzufrieden war.


    Dabei war er regelmässig im Service und innen gepflegt...


    Es ist immer noch ein gutes Auto, Motor, Getriebe und Fahrverhalten sind top.
    Aber die genannten Mängel treffen auf dir meisten EP3 zu.


    Als Dayli ist det Accord besser, vorallem Langstrecke.
    Sogar der veraltete BoardComputer (falls vorhanden) ist gut. Auch das Soundsystem (unser TypS hat volle Hütte) ist gut.


    Klima, Audio, Fahrkonfort und Interieur vom Accord sind einfach so viel besser - halt schon ziemlich modern.

    Ohne demontage der Abdeckung vom Kettengehäuse sieht man den Zustand der Kette, Spanner und Führungen nicht.


    Wenn die schon genug "gelängt" ist, leuchtet die MKL auf soweit ich weiss - weil dann er Nockenwellensensor nicht nehr stimmt.


    Wirklich häufig passiert aber nix derartiges, schon garnicht mit knapp 200t KM.


    Meist ist der Rest schlecht, Chassis, Rost, das doofe Lenkgleitlaget (ist aber günstig behoben) odet die vorderen Domlager Knarzen.


    Ich selber habe noch keinen günstigen gefunden der gepflegten Eindruck machte. Swindon als Produktionsstandort bemerkt man einfach.


    Vorallem wenn ich z.B den Accord mit dem Civic vergleiche. Da liegen fast Welten dazwischen.


    Apropos, ein Accord wäre doch ne Alternative?!
    Die Kombis werden da sogar schon fast verschenkt und die Limos sind nicht teurer wie der EP3.


    Ps: hatte beide. EP3 und CL9.
    Mit dem EP3 war ich von allen Hondas am wenigsten zufrieden.
    Hatte zuvor 2x ITR, 1x EG4, 1x CL9, 1x EK4...

    Ich kann mir kaum vorstellen dass so ein Crunch oder sonstiger Under-Seat Subwoofer einen besseren Klang machen kann.


    Eine richtige und professionelle Lösung braucht Volumen.
    Und bei den heutigen Systemen kaum noch realisierbar bzw. viel zu kompliziert.


    Ich rate dir zum Spezialisten in deiner Nähe zu gehen.

    Hallo zusammen


    Weiss jemand wo man noch Mugen Teile für den Accord CL9 bekommt?
    Also Originale nicht Nachbauten.


    Oder hat vielleich jemand noch den Heckspoiler?


    Kriegt man die noch neu bei Honda (hab noch nirgendwo nachgefragt)?

    Meine Konis waren nicht eingetragen. War beim MFK nie Problem. Kürzer sind die auch nicht. Klar wenn man die Teller per Nut tiefer macht ist das ne Tieferlegung die irgendwo Abnahmepflichtig wär.


    Zusammen mit Federn aber eine gute Gelegenheit die Keilform zu korrigieren (manch einer hat schon ne Nut nachfräsen lassen).


    Aber eben, wenn du dann Federn+Koni Dämpfer günstig einkaufen kannst, bist du dann halt auch bei rund 700-800.-.


    Der Einbau wird auch noch mal in der Region von 400.- sein. Ein KW v2 ist aber immer noch besser ;)