Posts by Acidesign

    Auch wenn der Spengler gerade Corona-Pause hat und ich privat noch mit den abschliessenden Arbeiten vom Hausbau beschäftigt bin geht das projekt weiter, wenn auch nur langsam.
    Kurz vor dem Lockdown hat der spengler noch das rear end fertig gemacht:


    Habe anschliessend ein haufen teile vorbeigebracht um alles einzupassen usw. Wie hier die heckklappe, front fender, Heckleuchten blenden usw...


    Und vorne die Sitzkonsolen:



    Jemand hat inzwischen noch verstärkte Adapterplatten für den Choke-hebel entwickelt (später komplett unsichtbar verbaut):


    Ich habe mir aus fun einen alten microfiche-reader besorgt. die Microfiches (Teilekateloge) hab ich ja schon lange auch gedruckt und digital :)


    und diese woche sind noch Bleche gekommen. unter anderem aus Bogota <rotaeye>


    und in Deutschland noch ein paar originale "splash guards" gefunden. die gibts schon lange nicht mehr neu, aber jemand hatte noch ein paar im Keller :)


    Hoffe der spengler kann bald wieder drann Arbeiten (wird wohl sonst viel Arbeit haben wenn der Lockdown vorbei ist) und ich habe endlich alles ereldigt damit ich mich wieder vermehrt selber den kleinen Z-Projekten widmen kann <ghost>

    Gut ein Jahr her seit meinem letzten Update. Es wird also zeit euch auf den neuesten Stand zu bringen. Da ich letztes jahr unser neues Haus gebaut habe, blieb leider nicht allzu viel Zeit und Geld für die Autos übrig. a ber ich konnte doch ein bisschen was machen. und bin jetzt defintiv zurück an den Autos. Es wird fleissig gearbeitet und Ware ist bestellt.. Hier mal eine kurze Zusammenfassung was im letzten Jahr alles passiert ist. Ausführliche Infos viel mehr Fotos gibts wie immer auf http://www.JDMjunkies.ch und in der dazugehörigen Facebook-seite..


    Also was ist passiert? Der Spengler war fleissig und hat nebend den vielen stunden kleinarbeiten die Reserveradmulde vom weissen Chassis eingebaut:


    Habe ein neues Heckblech bestellt, da das andere mies war:


    In unzähligen Stunden hat der Spengler dann alles auf der Beifahrerseite verbaut. wo es kein Blech gab hat er die selber von Hand hergestellt. Neues Bodenblech und vor allem der Teil hinter dem Bodenblech. Rocker panels innen und aussen, Tankstutzen-halterung, uvm... jetzt wird noch alles endgültig verschweisst und versiegelt, dann ist die Beifahrerseite mal soweit fertig:


    Habe gestern den Kotflügel rechts mal gebracht und die Heckklappe damit alles angepasst werden kann. sieht langsam wieder nach Auto aus :)


    Seite Beifahrer, Heck und Bodengruppe Beifahrer sind bis auf ein paar Kleinarbeiten und Anpassungen fertig. Als nächstes ist die Fahrerseite drann und zum Schluss noch das Dach... Im prinzip ist fast das ganze Blechkleid und viel vom Chassis neu am Ende. Total sinnlos und teuer, aber bei einem Hobby (oder Therapie?) sollte man lieber nicht nachrechnen :rolleyes: und am ende wird es definitiv einer der best-restauriertesten Z's werden. zumindest in Europa...


    Die Fahrerseite sollte etwas schneller gehen, da ich da viel grössere und originale Bleche habe, auf dieser Seite kein Tankstutzen und co ist und es allgemein die weniger rostige seite ist....


    Natürlich hab ich mir auch ein paar Teile gegönnt wenns grad günstig war. Reproduktions unterboden-schutz blech (Motorraum):


    Zündkabel:


    Service manual vom Diff:


    Scheibenwischer-düsen-Leitungen:


    Diverse Originale Aufkleber:


    Datsun Competition Lenkrad:


    und letztens noch zufällig eine optionale Fussraste gefunden. Wird aber noch restauriert:


    Da ich jetzt ja endlich eine schlaue Garage mit Schlagschrauber und co habe. konnte ich es nicht lassen zwischem dem Fertigstellen des Hauses mal noch kurz Hand anzulegen. Also Kupplung und Lüfter vom L24 runter:


    Damit der Motor schön auf den Motorständer kann und somit mobil und aus dem Weg ist, und erst noch besser ausschaut :)


    Ich poste hier ja nicht so regelmässig aber werde versuchen immer mal wieder alles upzudaten. die nächsten Tage gibts wieder ein paar Teile und news vom Spengler sollte es auch geben, solange er noch Arbeiten darf <rotaeye>

    Tesla hat einfach einen riesen Vorsprung weil sie vor allen Anderen schon ein E-Auto in Serie gebaut haben.
    Die anderen Hersteller versuchen jetzt mit eingekaufter Technologie und co nachzuliefern und Bauen ihre aktuelle Palette auf E-Antrieb um, aber die meisten Fahrzeuge wurden im Gegensatz zu Tesla nicht von Grund auf als E-Auto konzipiert.


    Das Problem beim Wasserstoffantrieb ist die unwirtschaftlichkeit wegen der teuren Wasserstoffherstellung.
    Da ist Strom aus der Dose halt doch (noch) wesentlich günstiger...


    Am Samstag wurde gerade im Automobil auf Vox der Tesla gegen Audi und Mercedes E-SUV's getestet und obwohls ein eindeutig Pro-deutscher Test war,
    hatte der Tesla die Nase vorn. gegen Mercedes sogar ziemlich weit vorn...


    Ich will Tesla nicht in den himmel loben, aber sie haben sich was getraut und das soll aus meiner sicht belohnt werden. Ich würde mich freuen wenn Tesla finanziell und Absatztechnisch in ein paar Jahren gut da steht. Wenn sie preislich noch etwas aus der Nische kommen wird sich auch die grosse Masse einen Tesla leisten können.


    Ich verstehe das grosse Auto-hersteller zurückhaltend sind, aber die meisten grossen Hersteller hatten irgendwie ein Öko-Konzept mit sparsamen autos.
    Honda hingegen hatte mit seinem Earth-dreams slogen nur eine Marketing-floskel ohne irgendwas sinnvolles dazu zu liefern.


    Ich bin aber mega gespannt auf den Honda e. Seit langem das innovativste und sexieste was Honda gebaut hat:


    Muss sagen ohne die neon-werbung in den Vorschau-bildern sieht er vorne sogar besser aus in real, für meinen geschmack.


    es war eine in 3 monaten zusammengebastelte idee von Honda Access / Modulo mitarbeitern die irgendwie von Honda unterstützt wurde und wohl kein offizielles projekt das von der Honda-chefetage kam.


    es hat ein paar witzige ideen mit den konturen-lichtern usw.. Ich finde schade wurde am Motor nichts gemacht. das Lenkrad und auch sonst das interieur hätte man z.B (Nur schon mit dem ziemlich weit verbreiteten EP3 Lenkrad-mod) einiges modernisieren können.
    Das einige EK9 Merkmale wie die gleichfarbigen seitlichen Zierleisten oder die TypeR badges irgendwie untergegangen sind und das teil somit eher aussieht wie ein kostengünstig geimpimtes 75ps EJ9 Modell wie ich es als erstes Auto besass , macht es auch nicht unbedingt besser <ghost>


    Aber schön zu wissen das bei Honda immerhin noch einige menschen wissen das sie mal coole autos gebaut haben :D

    der EK ist ein EK9 wie ich gelesen habe.


    Honda hat einfach zwei Fahrzeuge mit "Konzept" tuningteilen ausgestattet die am TAS 2020 zu sehen sind.
    Ob die teile so in den Verkauf kommen ist fraglich.


    Mich persönlich haut der EK im 90iger Cyber-look nicht grad vom Hocker ehrlich gesagt...
    Der S2000 sieht viel besser aus, aber der Markt für neues OEM-zubehör, jahre nachdem ein Auto aus der Produktion ist, ist wohl auch eher begrenzt...

    Zwar tut mir das Herz ein bisschen weh wenn ich sehe wie Voltex und ASM teile zersägt werden sowie ein originales chassis, aber insgesamt muss ich zugeben sind es sinnvolle modifikationen, vorallem die Zerteilung von den Overfendern hinten. <thumbsup>


    Mir gefällt die idee als gegensatz zum aktuell andauernden Overfender-trend einfach irgendwas anzunieten um aufzufallen. Hier ist alles durchdacht, und sieht am ende dezent und integriert aus. Ausserdem ists wohl das erste mal das ich sehe das jemand die kotflügel zwecks overfender schneidet und dann erst mal schön alles versiegelt usw. normalerweise wird gesägt, genietet und in 3 monaten rostets munter untendrunter :)


    Bin gespannt wie's am Ende daherkommt :P

    Nach dem chromatieren dann natürlich noch lackieren. ;)


    Das wäre natürlich die luxusvariante, aber für ein relativ massives teil vielleicht auch ein bisschen overkill.


    Dann hättest du zuerst eine galvanisierte Zinkschicht, dann die chromatierte Passivierungsschicht, Grundierung und dann noch eine Lackschicht..


    der vorteil ist das bei einem Lack-abplatzer die korrosion viel langsamer wiederkommt, aber kostet halt auch ein bisschen extra zeit und Geld.

    Ja, verzinken und dann weiß oder besser gelb (in der Schweiz noch erlaubt) verchromen. ;)


    Du meinst "Chromatieren", das gibts in verschiedenen Farbtönen.


    Es wird beim Galvanischen Verzinken optional als "Passivierung" angeboten, heisst entsprechend in gelb auch Gelbpassivierung oder Gelbchromatieren.
    Hier die teile vom meinem Oldie, die ich gereinigt, neu verzinkt und dann gelbpassiviert habe:


    Kann aber auch wieder korrosion bilden, ich würde bei Achsschenkeln und co eher auf strahlen und Pulverbeschichten oder eine harte Lackierung gehen, das hält länger wo ständig salz drann kommt ;)

    An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Acidesign bedanken, der einen top Job bei der Beschaffung der Teile geleistet hat :thumbsup:


    Immer gerne, Sam. War ja ein bisschen eine Zangengeburt mit zu wenig Wasser auf dem Rhein für's containerschiff und Bahnstrecke am Arsch so das züge auch nicht fahren konnten und alle Lastwagen seit Monaten ausgebucht waren :cursing: Bin aber froh haben wir dann doch noch alles hingekriegt :)


    Top Teile. hätte ich das passende Auto dazu hätte ich sie wohl gleich behalten <sick> Viel spass damit und freue mich auf's Endresultat. Melde mich schonmal prophylaktisch für eine Proebefahrt an :whistling:

    Ich würd mir überlegen wo deine Prioritäten sind:


    Komfort und praktisch - dann denn Jazz,
    Spass für dich alleine und den gelegentlichen Einkauf - EP3


    Denn Jazz zu tunen finde ich ehrlich gesagt "herausgeworfenes Geld", ausser du steckst da 20 riesen und einen K20 rein, aber das ist vermutlich auch nicht der Plan :)


    Die chance ist gross das du mit dem EP3 mit soviel mehr km auch eher mal irgend ein problem hast. der Jazz hält dir voraussichtlich länger. Die frage ist wielange du den Wagen einplanst in deiner Zukunft und wofür du ihn wirklich brauchst.


    da du ja schon eine Familenkiste hast wär der EP3 ja nicht verkehrt :)

    In letzter zeit war nicht allzuviel los beim Projekt, da ich momentan hauptsächlich an meinem grossen Bauprojekt arbeite und das wird auch noch ca 6 Monate Priorität haben. Dafür hab ich nacher alle Autos im Haus mit Werkstatt und (hoffentlich) Lift :)
    Trozdem gibts ein kleines Update:


    Habe stunden damit verbracht alle Einzelteile vom Kühlergrill auseinanderzunehmen und gerade zu dengeln damit ich sie verzinken kann. der Washprimer nach dem Ablaugen hat nicht sonderlich viel geschützt und dort wo es mechanische reibung gab hat bereits wieder rost angesetzt. also lieber gleich richtig machen :)


    und ich hab mir ein paar seltene (und erst noch frisch restaurierte) Mikuni PHH S5 (aka nissan sports option / später als NISMO zubehör bekannt) Vergaser gegönnt.
    Wollte die eigentlich später mal kaufen, aber die rasant steigenden preise, immer seltener werdende Verfügbarkeit und die Tatsache das es ein super Angebot war, liessen mich zuschlagen:


    Auch wenn der Motorenbau noch in weiter Ferne ist, sammeln sich die Anbauteile langsam doch zu einem ansehnlichen Haufen von raren oldschool Teilen zusammen und lässt die Vorfreude auf den Fertigen motor immer mehr steigen :)


    Und wo ich mein altes japanisches Far East trading company (aka FET, heute OER) Intake in der hand hatte dachte ich mir ich nehms gleich auch auseinander damit ich die teile schön bearbeiten kann mit der nächsten Zinkladung :)

    Edit: Und Tuning lohnt sich nie! :D Da nimmt man Geld, dass man sonst im Garten verbrennen könnte.


    Genau. ist leider so. Das beste Leistung-per-Franken-Verhältnis hat man, wenn man das Geld nimmt und ein Auto kauft das von anfang an die gewünschte Performance hat.
    Aber das macht halt am wenigsten spass und ist nicht besonders kreativ :)

    Ich finde es lustig bei diesem Thema.


    Es ist wie bei Apple-produkten oder der neuen Toyota Supra: Entweder man liebt sie oder hasst sie. es gibt bei den meisten nichts dazwischen.


    Warum nicht einfach mal vernünftig und weniger Emotional darüber nachdenken?


    Das im moment ein E-Auto noch nicht das gelbe vom Ei ist, kann schon sein.


    Aber wer die technologie studiert, muss zugeben das ein E-Auto wesentlich mehr potential hat als ein Ottomotor es jemals haben wird
    (Ausser jemand erfindet das Rad da neu).


    Ich gehöre wohl zu den wenigen die das ganze sehr interessiert verfolgen, momentan aber noch zurückhaltend und teils leicht skeptisch sind ob in details die Ansätze richtig sind.
    Die meisten andern sind total gegen die Elektro-Lithium-sünder oder total Pro Öko-kiste. So kommts mir jedenfalls vor <ROFL>