Posts by PEZZO

    habe den civic in genf angeschaut..
    Interieur einfach hässlich.. im vergleich zum aktuellen civic richtig billig...


    Das fand ich beim aktuellen CTR bereits so.. <amkopfkratz> Vorne andere Farben wie hinten, dann Türverkleidung wieder was anderes..etc.. das wirkte alles in allem schon billig... Die ITRs hatten wenigstens einheitliche Farbe von vorn bis hinten, aber auch noch Recaro etc..
    An den Neuen... find ich nur noch den Motor und Bremsen wirklich Cool.. <cool2> Ich warte bis sie diesen Wecker etc. in ein Accord stecken, dass wärs für mich... :love:

    Ich empfehle zum Civic Fk3 auch den Accord Cn1/ Cn2..
    Selber Motor aber ohne DPF.. ;)<cool2>


    Ich fahre gerechnet im Schnitt 6.0l und fahre 50/50% Stadt/ AB, aber laut BC nur 5.4l/100km...

    bekannte Mängel
    -Abgas Krümmer -> Honda Kulanz bis 150Tkm
    -Kupplung/ ZMS
    -Beim Tourer die Bremsen hinten
    -Servoleitung die undicht wird..

    Sorry, muss eine Verwechslung sein.
    Die abgespaceten Preise für die 993 bezahlt doch kein normal denkender Mensch. In dem Masse, wie die neueren Modelle vom Stapel gelassen werden, in dem Masse sinken auch deren Gebrauchtwagenpreise. Auf comparis kann man schön beobachten, welche Fahrzeuge wie lange schon ausgeschrieben sind und wie sie die Preise senken (müssen), weil sie auf den Karren fast verrecken. :)


    Hmm, also ich kenne Händler die verkaufen nur diese wie du sagst abgespaceten Preisen und Leben davon.... die meinen Finger weg von 996 und Co.. da die "schrott" sind und eben problemchen haben und eher verpönt unter Porsche Fans und deswegen die tiefen Preise beim standard 911 996... nur der Turbo soll einigermassen gut sein von der Serie. Nur wieviele sind bereit für einen NSX sag mal 40-60k zu zahlen.. und bei einem Porsche 993 Turbo würden sie dir noch die schuhe lecken für den Preis... Ein NSX ist eher was für eingefleischte Honda Fans.. Der Porsche ist einfach für die meisten das Mass der dinge...alltagstauglichkeit, Werterhalt etc.. deswegen sag ich wenn jemand sich so ein Traum erfüllt, dann eher mit einem Porsche wie mit einem Honda..


    PEZOO: deinen schwarzen sehe ich jeweils am Strassenrand, wenn ich von meiner Rundfahrt zurückkomme.



    Also meinen sehe ich selber selten, ausser bin in meiner garage...der steht nie draussen und ist nur draussen wenn er mal gefahren wird.
    Behaupte immer noch, einen Vergleichbaren muss mir erst noch gezeigt werden.... in 14Jahren seit ich meinen habe, noch kein vergleichbaren gesehen..
    Nicht nachlackiert und erster Motor + Getriebe, kein tauschmotor etc. alles noch bestens...von unten wie Neu, auch motorraum kein ansatz von flugrost etc.
    Klar nach 14jahren sieht man paar Gebrauchsspuren, aber man muss sie suchen und erstmal finden... ;)


    Der rote NSX war usprünglich was um die 31k, dann 37k, jetzt 41k....


    Naja, das publikum ist einiges grössere für ein 911.. und das ist je nach Modell auch eine Wertanlage.. Zudem ist bekannt das ab 996 nur der Turbo gut ist und die anderen hatten viele problemchen... Und ab 996 ist eh nix für Porsche Fans... da wassergekühlt..finde erst wieder ab 997 interessant...


    Also der Anbieter hat den roten NSX um die 30k gekauft hatte den auch mal beim Vorbesitzer angerufen war auch ein Händler....
    Der silberne NSX war sogar in der Nähe von mir und der Vorbeitzer hatt ja seine Arbeiten bei R-Performance machen lassen, gibt hier auch bilder davon..
    Der Ex-Besitzer, wollte was um die 55k.. Jetzt der Neue Besitzer/ Händler möchte 90K.. :D
    Der weisse ITR sagt mir grad nix..


    Zumindest hat der Händler kein Geldnot oder Stress da er die vermutlich sehr lange stehen lassen wird, falls überhaupt jemand kommen sollte....
    Heut zu Tage ist es nicht einfach solche Honda`s an den Mann/ Frau zu bringen.
    Wer soviel Geld hat, der kauft sich ein GTR oder Porsche 911 anstatt NSX und beim ITR, denke da kauft sich vorher jemand ein EVO oder STI etc...


    Zum Thema...
    Ich würde dir ein ITR mit +/- 100-140Tkm empfehlen für den Alltag oder einen der viele Verschleissteile gemacht hat, den die ITR`s sind zwar relativ günstig im Unterhalt und sofern der kein Rost hat... Aber ein wirklich guten ITR würde ich nicht mehr im Alltag nutzen, das ist zu schade... Da es kaum noch "GUTE" gibt.. aber ja wie schon angesprochen ist nicht einfach solche Honda`s gewinnbringend zu verkaufen...

    Ich versuche das kurz zu halten, aber ist nicht ganz einfach... :D


    Dein Puffer wurde ja für deine Heizung ausgelegt z.B. 500l und du benötigst 250l WW im Tag..
    Dieses Volumen kannst du praktisch einfach dazu addieren, somit 800L Puffer für Heizung und WW.


    Dir ist klar ein Heiz.-Puffer ist deutlich günstiger in der Anschaffung da es für ein geschlossenes System ist, wie die Heizung somit sparst du vor allem an Platz. Die Kosten relativieren sich, da die Frischwasser auch was kostet.


    Eine Frischwasserstation kannst du auch als einen grossen Durchlauferhitzer „ansehen“ jedoch ohne Elektrische Einspeisung, da die Station mit kaltem Trinkwasser eingespeist wird und durch die Wärmeübertragung vom warmen Heizungswasser OHNE HEIZUNGSUNTERSTÜTZUNG dein WW direkt produziert! Das heisst, die TTF zieht das warme Wasser aus dem Puffer, übergibt sie dem kalten Trinkwasser und dann wird das abgekühlte Heizungswasser wieder in den Puffer unten eingespiesen. Grundsätzlich steigt die Wärme, also das kalte Heiz. Wasser unten rein, warmes oben raus… etc.. Da gibt es auch welche mit Einschichtung für den Puffer, das heisst, die Station misst, wie sich das Heiz-wasser abgekühlt hat durch die Wärmeübertragung und mittels 3-Wegeventil schichtet es effizient deinen Puffer.. z.B. soll es kalt (20°) ganz unten rein oder mittig bei höheren Rücklauftemp z.B. bei (35)°. je nach Temp. die im Puffer sind etc…
    Für noch mehr Comfort, kannst du auch eine TTF mit Zirkulation haben, das ist nichts weiter wie z.B. von deiner letzten Dusche im Haus die im 2.OG ist, ziehst du von WW Leitung direkt eine Leitung zurück auf die TTF Station an die Zirkl. Pumpe runter, damit das Kaltwasser mit WW vom der Zirkleitung vermischt wird und zusammen wieder auf wunsch Temp. gebracht wird und du so noch schneller dein WW hast im 2.0 OG, aber weniger Warmer Heiz. wasser aus dem Puffer gebraucht hast etc..


    Das bedingt immer das du genug hohe Temp. im Puffer hast, wie du dein Puffer aufheizen kannst, habe ich gestern grob angeschnitten.
    Irgendwie muss aber dein Puffer dan auch auf Temp gehalten werden, sei es WP, Solar Kollektoren oder ganz einfach ein Heizstab in Puffer und der brauch nur strom regelt ja selber wenn die Temp fällt... ;) Letztere wäre eher schlechte Lösung, deine WP kann das effizienter und müsste auch nicht viel energie dazu benötigen im Sommer..

    Also wenn du 40° WW willst, dann brauchst du ca. 45°oder mehr im Puffer, je höher die Temp im Puffer umso weniger brauchst du Heizungswasser aus dem Puffer, da die Frischwasser auch auf die gewünschte WW Temp eigestellt werden kann....


    Deswegen finde ich die 2-3k CHF für paar WW-Kollektoren die man z.B. als Carport Dach doppelt nutzen kann und eine Solarstation (ohne Arbeit) sind so schnell amortisiert, da dadurch dein Heizungswasser im Sommer auch schnell mal 70° und mehr haben kann, ohne Energie von deinen PV oder Strom zu brauchen.. Und du hast dann wie in deinen Batterien Energie auf Vorrat einfach für WW und Heizung…

    Wie wird den das gesteuert? CD Wechsler plus Aux-Box?? Wie kann man(n) den da zwischen Box und Wechsler wechseln/umschalten etc.
    Meine Box läuft über den CD Wechsler bzw. dessen Tasten.


    Ich dachte auch, wegen dem CD-Wechsler brauche ich das Y-Stück, war aber nicht der Fall, der Stecker für die AUX-Box ist weiterhin vorhanden, der Wechsler wird von anderswo angesteuert vom Radio selber... Die Box wird über die Aux-taste aktiviert, denke ist die selbe wie CD-wechsler..einfach weiter drucken...

    tripleP
    Wie du selber schreibst hat ein WW-Boiler seine Nachteile, Legionelle und Kalkbildung da du ja genau im dem Bereich bist wo sich der Kalk bildet 50-60° arbeitest und zum Legionelle abtöten brauchst du ca. 70°... ;)


    Eine Frischwasserstation nimmt das Heizungswasser und produziert über einen WT (Wärmetaucher) soviel Warmwasser wie gezapft wird... Ca.2-5° different zum Heizungswasser.. Eine Frischwasser kann je nach Leistung und Grösse z.B. 23l/min WW produzieren, das sind ca. 3-4 Badezimmer die gleichzeitig den Hahnen Voll offen haben und zapfen -> (verbrauchen)... Man redet dan von Gleichzeitigkeit also Max verbauch im Moment und nicht der Tagesverbrauch...
    Ich entwickle eben solche Stationen und diese z.B. mit 23l/min ist eine mittlere - kleine, der Range geht bis zu 120l/min und mehr je nach Bauvorhaben... ;)


    Ein Boiler ist dadurch einbisschen veraltet, da der permanend beheizt wird zum das WW bereitstellen, somit ist Kalkbildung und Legionellen aber auch die Teurere Anschaffung vs. Puffer da der WW-Boiler Emailiert sein muss etc...Ein Puffer brauchst du so oder so oder ist integriert in WP... warum nicht Two in One... ;)


    Einen Puffer -> Heizwasser kannst du auf verschiedene Arten aufheizen, so wie du mit einer WP (da gibt es auch x-verschiedene Arten jedoch bis Max. 55/60°), aber natürlich auch mit Gas -oder Oel-heizung oder auch Peletts und Solar sogar mit einem wassergeführtem Kaminofen etc etc... Oder auch primitiv mit einem Heizstab... Klar, ich würde auch keine OEL oder Gas Heizung verbauen.. ;) Aber ich würde auch keinen Boiler ins Haus stellen... Eher ein Puffer für alles.. ;)
    Man muss aber auch sagen eine WP ist eher für geringere VL-Temp. oder sag mal bis max 55°C, darüberhinaus kann nur noch Gas, OEL und Peletts heisser arbeiten, aber so hohe Temp. ist heute ineffizient, deswegen hoffe ich du hast auch Fussbodenheizung und keine Radiatoren, denn Fussbodheizung ist eben für Vorlauftemp bis ca. 30°C und Radiatoren sind für höhere Temps wie 40-60°C! Nun wenn eine Hütte alt ist und schlecht isoliert und auch noch Radiatoren bestückst ist, sollte man beim Gas und Co bleiben oder auf Peletts ausweichen, wenn der Rest auch erneuert ist, dann lohnt sich erst eine WP richtig...


    Ich bin da eher Vorsichtig mit Angaben von den Herstellern, wie du da angibst...

    Quote

    1.6m2 PV erzeugen übrigens min. 250Wp, max 345Wp. Nicht 150W. Das war anno 1990.


    z.B. 250Wp sind reine Max Angaben wenn der PV Panel im richtigen Winkel/ Neigung und direkt zur Sonner ausgerichtet ist also Idealwerte wie im Labor... ;)
    1.6m2 können so was ich auch die schnelle finde max 250Wp pro panel liefern und das im Idealfall...In CH sind wir nicht ganz ideal unterwegs, wegen der einstrahldauer-> Zeit oder je nach Region etc..


    So könntest ja gleich einbisschen grösseren Heizungspuffer anschaffen in deinem Fall +300L, anstatt 1xPuffer für Heizung und 1xBoiler für WW..
    Diesen heizt du auf wie du vor hattest mit deiner WP und diese WP wird wiederum von deinen PV-Panelen gespiessen, wenn keine Sonne, dann vom Strom etc..
    Genau so könnest WW-Kollektoren deinen Puffer (zusätzlich und unterstützend) aufheizen und sparst den Strom für den Tesla oder dein Haushalt, wenn die WW-kolleltoren deinen Puffer genug aufheizen, muss deine WP weniger anspringen... ;) Und du kannst noch mehr Strom (produzieren/ verkaufen), wenn alles gedeckt ist.. Deswegen verstehe ich deine Aussage nicht, warum "ja nicht WW-Kollektoren verbauen"... ;) Wie gesagt ich beheize 500l alleine mit 8m2 WW-Kollektoren auf, was schon eine Ansage ist, brauche keine WP und fast kein Strom, ausser die kleine Solarpumpe (60W) die heute HE ist = Hoch Effizient sogar vorgeschrieben seit 2015...


    Grundsätzlich finde ich deinen Ansatz sehr gut, würde aber noch eben so Details ändern und optimieren...


    Wenn du mal Zeit hast oder Fragen hast, einfach melden, wir haben hier ein ZH Oerlikon ein Labor und testen diese Stationen, aber auch im Neuen Osterwalder Tower wo wir arbeiten, sind solche Stationen in Betrieb...


    Edit meint:
    Du als Metallbauer, könntest noch was inovatives herstellen und zwar Fassaden platten mit integrierten PV-Panels... <gotit>
    Mit z.B. http://www.pollin.de/shop/dt/N…WAVE_FPV1096SLN_92_W.html
    Diese Matten könntest aber auch an jeder Sonnenstore verbauen und dein Stromanteil noch weiter vergrössern für sonnige Tage...


    Ich denke das Problem wird dann irgendwann, wenn du mehr Strom verkaufst wie konsumierst, dann verdient der Staat ja nicht mehr genug... ;) Was werden sie sich dan einfallen lassen... Ist ja beim Tesla auch so eine Sache, da verlangt der Staat utopische Strassensteuern oder schafft sonstige Hürden... ;)


    Grussic

    @pro2: ... Und schau dass PV aufs Dach kommt, ja nicht WW Kollektoren!


    Warum überhaupt ein WW-Boiler verbauen? Und dann mit Legionellen, Kalk und co. Probleme haben...? Ich empfehle da eine Frischwasserstation... soviel WW produzieren wie gebraucht wird... ist effizienter wie 500L WW warmhalten... ;) erkundige dich mal..


    Warum soll man ja keine WW kollektoren verbauen... ? Das ist eine gute Unterstützung, je nach Region wenn man es gut auslegt braucht deine Luft- Wasser Wärmepumpe kaum anspringen, ausser im Winter... ;) zudem kosten die WW Kollektor von z.B. 2m2 --> ca. 200EU und eine gute HE-Solarstation Station kriegt man auch ab 300EU, also ziemlich überschaubar und einmalig für 20Jahre.. ;)


    PV-Kollektor sind im Moment noch teuer (Preis/Leistung) was man so standard kriegt sind ja 100W auf ca. 1.5m2.. da brauchst du aber viele m2 um auf ein 1KW zu kommen.. oder hast du was Neues...?


    Bei meiner kleinen Feldanlage reichen 8m2 WW-Kollektoren um 500l in einem Tag auf 50-60° aufzuheizen --> praktisch gratis ausser die Investition.., da ich nie 500l verbauche heizt sich das bis 70°und mehr auf, erstaunlich auch im Winter minimum 50° drin..! Ok, diese Feldanlage steht in Kroatien, denke aber auch hier würde sie vielleicht nicht ganz so gut aber auch gut genug funktionieren...


    Gruss

    Vom Dach auch Leerrohr vorsehen, dann hast schon viel für Sonnenkolektoren, würde ich auch gleich verbauen, da heute nicht so teuer und ausser der Investition nur noch von der GRATIS ENERGY provitieren kannst.. ;) Ich hoffe die verbauen dir kein 0815 Boiler und Heizung wie vor 30jahren, die Schweizer Buden sind da noch sehr konservativ und Verkaufen immer noch mehr Gas und OEL Heizungen wie der Rest in EU... ;)


    Am einfachsten ist so ein USB Adapter. Aber Achtung, dieser wird als CD-Wechsler angeschlossen. Sprich der CD Wechsler den du bereits hast, entfällt.


    Habe letztens so ein USB-Kästchen bei einem Kollegen verbaut war ein Acci Type S jg.06 und dort konnte man den USB adapter zusätzlich anschliessen und der integrierte CD-Wechsler wurde nicht tangiert.. weiss jetzt nicht, wie das ausschaut bei einem Acci mit NAVI und CD-Wechsler, aber es gibt noch so Y-Adapterkabel damit 2 Signale auf die selbe Steckerdose zu verbinden...Das Y-kabel hat ein Schalter, damit man wählen kann was gespielt wird...

    Hi


    Also für AUX und USB inkl. Bluethoot etc., gibt so kleine Adapter kästchen wie "Yatour" für 50Eu aber auch andere hersteller... -> Meistens teurer...
    Anschlusssdose dafür ist unter dem Radio, also das Fach ausbauen vor dem Schalthhebel und in die grüne Steckdose reinstekcken und das wars....
    Knopf ist oben im Radio zu sehen.. ;)


    http://www.ebay.de/itm/USB-MP3…6c9b20:g:nzAAAOSwj0NUku2j


    Also mein Facelift, kan zwar gebrannte CD lesen aber MP3 geht vermutlich nicht...


    Soviel mir ist, gibt es so China Radio mit integrierten Display und co der ansich alles hat und kann, aber funzt nur bei den Benzinern..., bei den Dirty-Diesels ist alles bisschen anders und mit Vorsicht zu geniessen...


    Am besten aber im Accordforum.de schlau lesen... ;)


    Grussic

    @ZE1


    Mit dem Elektro Zugemüsse wirkt das Interieur schon modern, keine Frage... aber was ich schade fand, dass allein im Interieur so viele verschiedene Farben und Materialien verbaut sind, das es schon wieder billig wirkt... ;) Klar ist ein ITR alt (1998-01), aber wirkt für mich edler oder hochwertiger verarbeitet.. Da nur eine Plastiksorte und ein Alcantara und ein Mash stoff verbaut wurden..


    Ab 08:30 ist der Verkäufer dort, kannst einfach fragen oder noch besser vorab ankündigen... 30min darfst den probefahren...

    Bei Honda Spreitenbach stehen 6 Stk. Type-R's (je zwei schwarze, rote und weisse)


    Schon, habe nur 2stk. gesehen 1x Showraum und der Weisse draussen den ich fahren durfte.. <cool2>


    Muss sagen, da ich den Vorgänger hatte, jedoch nur den kleinen FK2 1.8l... so konnte ich mich besser anfreunden vom Design her...


    Die Probefahrt war "GEIL"... Der Motor ist einfach Sahne.. auch ohne R-Button fühlt sich der CTR an als hätte er gut 270-280PS.. schien mir für den Daily modus Tip Top... Mit R-Button, da schien es mir als würde ein Chip aktiviert, das Lenkrad und Fahrwerk auch bisschen direkter wurden... Das Display mittig oben, kamen alle wichtigen Temps und Ladedruck etc. was mir bei allen Vorgängern gefehlt hat, ENTLICH ab werk.... <thumbsup>
    Die Geräusche die er von sich gibt sind schon sexy, irgendwas vorne im Motorraum scheint auch je nach gasstoss zu verändern beim ansaugen oder so...
    Da die Strasse grad vor dem Abendverkehr war, so wich ich auf eine kleine Passstrasse in New Hood aus.. :D und konnte ihm bisschen die sporen geben.. :love:


    Leistung und vom Fahren her einfach sehr gelungen, Platz hat er auch und ist alltagstauglich..
    Der Verbauch schien auch nicht grad übertrieben, hatte im Schnitt ca.8l oder so für diese Leistung einfach pervers....


    Alles in Allem gelungen und Preis/ Leistung stimmt... <rocker> über das Design kann man sich weiterhin streiten, die Verarbeitung schien mir aber nicht so Top.. ;)
    Type R sitze, geben zwar guten Seitenhalt, aber will nicht wissen wie die nach 50-70tkm aussehen werden, die Rückbank erinnerte mich an den alten Celica T23 der vorne anderen Stoff hatte (Mash) wie hinten (stoff), eher billige Anmutung... Plastik überall wo das Auge reichte.. auch die Spoilermanija schien mir wie draufgepappt..Gefallen hat mir vor allem der Motor aber auch die Bremsen, ENTLICH was rechtes.... <thumbsup>


    Ich würde ihn kaufen, aber dazu müsste der ITR weichen, auch wenn der ITR ein altes Guetztli ist und Leistungstechnisch nicht mithalten kann, trotzdem hänge ich noch sehr an ihm und auf eine Art und weisse finde ich den ITR haben sie weniger am Interieur gespart, zumindest geben mir die Recaro und das Alcantara auf der Rückbank ein hochwertigeres Gefühl..
    Beim CTR fällt mir bei den Type R Sitz ein "Chilbiwage" ein, zweifarbige Sitze und hinten ein kpl. anderer Stoff und die Türpanels einfach bisschen komisch für mich, keine einheitliche Linie irgendwie... ausser der roten naht...<thumbsdown>


    Denke wenn so einer mal in meine Garage kommt, dann muss der dringend zum Sattler.. dafür keine grossen Baustellen was die Leistung anbelangt... <cool2>

    Naja, mann sollte auch sehen, die ITRs sind bald 20 Jahre alt..! Wenn jetzt jemand meint mit 150tkm ++ und sei noch Rostfrei/ ungeschweisst und womöglich Erstlack ist einfach Naiv..! Ein guter ITR der als Sammlerobjekt in frage kommt, sowas hat auch sein Preis... darunter sollte man mit Baustellen rechnen... <verysick>

    Freut mich zu lesen das der "schwarze" in Gute Hände kommt und den Ex Besitzer bestimmt auch...!!


    Naja, das dein Leidensweg so kam tut mir leit, ich wollte dich damals bisschen aufmerksam machen, mit meinen eher pessimistischen Kommentaren, aber wie das so ist... Bin ich dan eher der Böse der was geschrieben hat, bis du später selber gemerkt hast was du hast....!


    Möchte hier nix in die Welt setzten, kenne Type J nicht und hatte soviel mir ist nie kontakt auch den alten ITR kenn ich nicht, weiss aber von mir selber da ich einen roten mal hergerichtet habe, das ich das nie wieder machen werde und so auch bisschen warnen wollte...! So ein gebrauchter wird nie oder nur bedingt wie ein neuerer... ;) Ist schwierig zu erklären, aber ist so...


    ist wie.... Aus einer alten gebrauchten Frau wird nie mehr eine Junge knackige daraus, egal wieviele Facelift man investiert... :D


    Aber find es coool das du nun einen passenden Ersatz gefunden hast, der Dir die freude bringt die du gesucht hast.. ;) Dein Neuen kenn ich seit 2009 und es wird Zeit den wieder auf die Strasse zu setzten...!! Bisschen, schade für mich, dass meinen nicht auch in betracht gezogen hast... :D Trotzdem viel Spass und viele Sorgenfreie Km wünsch ich Dir...!!

    Ich hab noch nie davon gehört, dass man Kilometerstand nullen darf.


    Bei den meisten Herstellern kann man den KM einmal oder sogar mehrmals nullen solange eine betimmt KM Zahl net überschritten ist....bisschen googlen wirst fündig werden..... ;)


    Edit meint:
    Google research meint, geht bis 199.9km ab 200km geht das nicht mehr...scheint vorallem bei deutschen premium und Agasfaker-company üblich...