Beiträge von orca

    Ich hatte beim EK4, den ich vor Jahren aufgebaut habe, Variante 3 drin gehabt. Vor ein oder zwei Jahren habe ich einen EK4 gekauft, bei dem Variante 1 eingebaut gewesen ist.


    Es geht bei den Varianten weniger um die Einstellbarkeit sondern um den Dämpfer. Bei Variante 1 und Variante 2 ist ein Dämpfer von einem Zulieferer drin, der bei V2, wie Quick erklärt hat, verstellt werden kann. Bei Variante 3 ist ein KW-Dämpfer drin der wesentlich besser arbeitet als V1/V2, vor allem im Highspeed-Bereich (sprich, bei kurzen schnellen Stössen).


    Oft hört man das Argument, dass man sich zu wenig mit der Materie auskennt und daher die Dämpfer ohnehin nicht verstellen würde, weil man es sich nicht zutraut das Setup zu optimieren. Das mag so sein, aber auch da würde ich Variante 3 empfehlen, denn das Fahrwerk arbeitet auch in der von KW empfohlenen Einstellung (KW gibt für jedes Fahrzeug eine optimale Einstellung vor bzw. liefert die Fahrwerk in dieser Einstellung aus) arbeitet das Fahrwerk um einiges besser als V1/V2.


    Der Preisunterschied ist dabei ja eigentlich heute kein Argument mehr, netto kostet V3 beim EK4 ja nur wenig mehr als V1/2.


    Übrigens, es gibt kaum ein Honda bei dem die Stabis das Fahrverhalten stärker beeinflussen als beim EK4. Wie du sicher auch schon festgestellt hast, schiebt dein Hatch bei schnellen Kurven stark über die Vorderräder, das Heck ist tot. Damit das Heck besser mitlenkt und das Fahrverhalten damit agiler wird, reicht es den Hinterachsstabi zu tauschen. Das ist zwar nicht günstig, weil man dafür auch die Befestigung des Stabis dazukaufen muss (Stichwort: Subframe Bar), aber bewirkt neben dem Fahrwerk echt Wunder.

    Kennst du eine Firma die das macht oder eine genaue "Beschreibung" um so eine Messung zu machen? Kenne mich mit MFK und Eintragungen nicht so gut aus.

    Eine Geräuschmessung, welche du für die Eintragung beim Strassenverkehrsamt benötigst, kannst du bei einer vom Bundesamt für Strassen ASTRA anerkannten Prüfstelle machen z.B. FAKT oder DTC.


    Die Vorbeifahrtsmessung funktioniert so, dass das Fahrzeug auf einer Strecke von 20 Metern von 50km/h aus voll beschleunigt wird. Während dieser Beschleunigungsphase darf der Wert von 75dB (Toleranz 1dB) nicht überschritten werden.


    Generell wird im 2. und im 3. Gang gemessen und dann der Mittelwert verwendet. Sollte das Fahrzeug innerhalb dieser 20 Meter 61 km/h erreichen, wird nur im 3. Gang gemessen.


    Ich denke die Aussage von Quick bezieht sich generell auf EE8-Auspuffanlagen auch solche aus dem Ausland mit einer EWG-Betriebserlaubnis.

    Grundsätzlich ist jede Leistungssteigerung nicht legal, wenn sie nicht eingetragen ist.


    Es gibt Leute die haben beim B18C6 einfach die Motorenbezeichnung auf B16A1 umgestanzt.


    Man kann auch nur den Kopf wechseln, bei den Preisen die da aber mittlerweile verlangt werden, kann man auch den Kopf bearbeiten lassen und schärfere Nockenwellen verwenden (z.B. Buddy Club III+). Dazu kann man eine andere Ansaugbrücke (Edelbrock Performer X oder Skunk2 Pro Series) mit grösserer Drosselklappe und einen anderen Krümmer (Toda oder der Nachbau von Tegiwa) verwenden. Das ganze dürfte abgestimmt ungefähr die Leistung des B18C6 ergeben (nicht aber das Drehmoment).


    Eine weitere Möglichkeit wäre der Umbau auf Turbo, da gibt es ein legales Kit von R-Performance mit eingetragenen 200PS oder so. Preislich ist diese Variante sicher am teuersten, aber dann auch ausbaufähig auf 300+PS.

    FK7 und FK8 sind beides Hatchbacks, also Fünftürer.


    Der Unterschied bei den Bestellnummern der Heckdeckel wird daher kommen, dass der vom Type R die Löcher für die Befestigung des Spoilers vorgebohrt hat, der FK7 nicht.

    Am besten fragst du bei deinem Honda-Händler nach, der kann nachschauen, ob der Spoiler im Typenschein steht.


    Ich gehe allerdings auch davon aus, dass dies nicht der Fall sein wird. <sick>


    Beim Facelift gibt es einen kleinen Spoiler von Honda, der ist aber auch nicht wirklich schön. Schau dir doch mal den Duckbill-Spoiler von Primitive Performance an, der ist zwar nicht so extrem wie der FK8-Wing, aber fügt sich gut in die Linie des Hatchs ein und das Heck wirkt nicht mehr so abgeschnitten.