Lagerschalen für K20

  • Guten Abend zusammen


    Ich muss an meinem EP3 die Lagerschalen tauschen da die durch sind hatte seit langem schon komische Motorengeräusche :( . Hab dieses Weekend mal ein Kurbelwellenlager rausgenommen und musst leider feststellen das die angefressen haben ;(


    Jetzt meine Frage wer hat da erfahrung welche Marken gut sind, da gehen die Meinungen auseinander und jeder hat da seine Marke. Wer kann mir zu folgenden was sagen?


    - OEM

    - ACL

    - King Racing

    - Clevite

    - DNJ




  • Das ist aber ein Pleuel bzw. Lagerschalen beim Pleuel - meinst Du wirklich Kurbelwellenlager?

  • ja das ist Richtig das ist ein Pleullager, wenn es genau wissen willst von Zylinder 1 :-D


    Ja wie soll ich sagen wenn ich schon neue Lager nimm dann bei der Kurbelwelle und auch gleich bei den Pleul. Auf ein bisschen mehr Aufwand kommt es nicht mehr an, dafür ist nacher am Kurbeltrieb alles neu ;) und die sehen auch nicht besser aus als die von der Kurbelwelle.


    Ich möchte einfach mal hören welche gut sind und wer erfahrung hat mit welchen Lagern.

  • Wenn es um eine einfache Motorrevision geht würde ich OEM nehmen.


    ACL & Co werden bei (stark) getunten Motoren verwendet. Zwar sollten diese mehr aushalten, machen dafür aber Abstriche bei der Laufleistung.


    Bei OEM weisst du, dass die Qualität stimmt und sich das Material auf Milliarden von Kilometern bewährt hat. Die Honda-Ingenieure wissen was sie tun.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!