Wie viel hat mein Integra noch Wert?

  • hallo zusammen...


    ich hab einen roten 98er integra den ich eventuel wegen neubeschaffung verkaufen möchte...


    jetz hab ich ne frage was denkt ihr so wie viel der noch wert sein könnte?


    der wagen hat 75000km und schaut eigentlich aus wie neu..hatte nie nen crash wurde nie im winter gefahren..


    es sind 17zoll limited work felgen montiert. Und ich hab den wagen letzten sommer neu lackiert.Im weiteren ist ein comptech fächer montiert ne invidia anlage (mittel-endtopf)es sind noch etliche modifikationen gemacht worden(nurt im kleinen rahmen fahrzeug kann jeder zeit wieder in originalzustand gebracht werden) Seither bin ich nie gefahren weil ich irgendwie die freude dran verloren hab...eigentlich schade aber naja...

  • 2.50Fr.


    ist schwierig zu sagen am besten mal bei comparis eine Fz Bewertung machen (ist Gratis wen du dich anmeldest) ich denke 12-15`000 je nach zustand soltest du schon kriegen.
    und Eventuell findest du auch einen liebhaber der etwas mehr zahlt aber für das braucht man meistens seh viel Zeit ;)

  • Hoi,


    so traurig es ist, auch ein Integra ist mittlerweile ein alter Kübel, der höchstens noch als Winterauto bei der Allgemeinheit Anklang findet und dementsprechend billig gesucht wird.


    Deine Modifikationen sind so oder so keinen Rappen Wertsteigerung; solange das Auto komplett unverbastelt und original ist, wirst Du noch am Meisten dafür bekommen.
    Auch wenn irgendein realitätsferner Mensch seine Bastelkarre für 20000,- mit tollen Verbasteleien verkaufen will da wird der wohl sehr sehr lange auf den bekannten Dummen warten müssen, der jeden Tag aufsteht.


    Die Onlinefahrzeugbewertungen sind etwas mit Vorsicht zu geniessen, zwar geben die an, was die Kiste in Anbetracht von Neupreis und Alter noch werd sein sollte, jedoch kann da nicht mit einbezogen werden, ob für das Auto überhaupt noch Nachrage besteht oder nicht. Und gerade die ist momentan für unsere Autos sehr gering.


    Natürlich hätte jeder gerne das Geld, was er bezahlt und reingesteckt hat wieder doch das ist Phantasiedenken. Deiner hat wirklich wenig Kilometer und nach Deinen Angaben ja sehr gut dazustehen, jedoch würde ich mit einem reelem Erlöse von etwa 6-8000 Franken rechnen. Wenn er noch Klima hat gibts auch noch einen 1000er mehr. Selbstredend sollte er ab MFK sein damit Du ihn überhaupt los wirst.


    Gruess Michael

    Einmal editiert, zuletzt von Micky-EE9 ()

  • Würde auch meinen so 11-13000.- "könnten" drin liegen, wenn du nen Liebhaber findest :)
    hat halt auch schon sein 10 jähriges hinter sich und da helfen auch nicht die Anlage etc.................ist halt so.


    mit Klima noch paar Bazen mehr.

  • okay danke für eure meinung...klar die anbauteile werde ich nie wieder reinholen beim verkauf..das ist logisch...


    jedoch erstaunt es mich immer wieder wie hoch die differenzen beim verkaufspreis liegen...ein koleg von mir hat seinen schwarzen (zeimlich stark mitgenommenen) integra mit 175000km für 14500.- verkauft...naja warscheinlich hat er glück gehabt :)

  • Nun da hat Dein Kollege den sprichwörtlichen Trottel gefunden der jeden Tag aufsteht :-)


    Probiers einfach mal, vielleicht findest Du ja auch einen, mach Dir aber nicht allzuviel Hoffnung.


    Gruess,


    Michael

  • Ich denke du wirst locker einen Abnehmer über 10'000.- finden.
    Ein Integra ist immer noch ein einzigartiges Auto und ein beliebtes Tuning Objekt.
    Und wenn er noch wenige Kilometer hat, stehst du gut da.
    Ich würde ihn mal z.B. auf Autoscout für 15'000.- ausschreiben und mal schauen was passiert.


    Servus!

    -------------------------


    ->> EK is reborn


    -------------------------

  • Also wen du es wirklich nicht pressant hast würde ich ihn mal für 19`000 inserieren und wenn einer kommt wirt er vemutlich eh noch handeln

  • Setz ihn besser für 20900 rein. Dann kommt wenigstens keiner auf die Idee anzurufen und Deine Zeit zu vergeuden ;-)


    Sofern Du ihn loswirst wäre es aber sehr interessant, für wieviel. Wenn Dich die Summe preiszugeben nicht stört wäre es auf jeden Fall ein grober Anhaltspunkt was man für einen Integra denn reel noch bekommen kann.


    Und wenn Du ihn für über 10kCHF loswirst komm vorbei, lass Dir von mir einen ausgeben und Dir huldigen und lobpreisen.


    Viel Glück beim Verkauf,


    Michael

  • Meiner Meinung nach, ist ein Guter ITR immer was wert..!!!
    Unter "Guter" vestehe ich Unfallfrei, kein Rost oder sonstige verschandelungen.. Optionale goody`s will eh jeder Kenner, sonst halt in Teilen wenn`s nicht anders geht. Klar dann kommt noch jg/KM allgemeiner Zustand.. Aber ganz ehrlich habt Ihr schon ITR`s im Autoscout etc. für 6-7k gesehen die Gut sind... ;) Glaub kaum... ;)
    Ein guter ITR genau wie jeder andere "Exot" hat sein Preis. Nur die Engländer ITR`s im Import kriegt man mit bisschen Rost einigermassen günstig im Vergleich zu DE oder CH...Und sonst gibts immer noch die möglichkeit den ITR in Teilen zu verkaufen, was mittlerwile fast jeder macht.. Denn jeder EG-driver wünscht sich insgeheim ein B18C6, Getriebe, Sperre, Recaro`s, Bremserei und etc.. Die sonstigen Teile finden auch immer abnehmer, denn jede will was vom ITR, jede.... <rocker> oder weil sie neu bei Honda viel kosten...


    Hab mal kurz ins Autoscout geschaut.. und muss sagen 90% würd ich nicht mal anschauen gehen.. aber okeey..war schon vor 8 Jahren so.. als ich meinen gesucht habe.. ;)


    Denke soo würd ich +/- den Preis machen für ein Gutes Exemplar Stock ohne Extras...


    180- 200`000km --> 7000-10000.-chf
    140-180`000km --> 8`500-12`500.-chf
    100-140`000km --> 10`000-14`500.-chf
    70-100`000km --> 12`500- 16`500.-chf
    40-70`000km --> 15`000-19`000.-chf
    0-40`000km --> 17`000.-chf --> offen


    Diese Preise sind eher tief angesetzt im Vergleich was eine Garage aktuell will.. ;)


    Bemerkung:
    Auch Unfall ITR`s bekommt man beim Schrotthändler in CH nur mit Glück unter 7000.-chf...und ich rede von einem Totalschaden... ;)
    Zudem hält sich der ITR ziemlich gut im Vergleich zum EP3, die CTR`s werden ja auch immer günstiger und die haben nicht so ein Ausschlachtungs Potenzial.. Okeey sind in grösserer Stückzahl vertreten und normalos gibts ja auch noch..
    Das coole am ITR ist, es gibt Sie nur als Type R keine schwachstrom Variante.. Er hat kein Vorgänger und auch kein richtigen Nachfolger zumidest in EU, der ITR ist für sich ein kleiner Exot... ;)


    2 Bemerkung:
    Es ist richtig, auch der ITR ist in die Jahre gekommen, deshalb würd ich bei den "Extras" nur noch auf optionales Zubehör wenn man es findet oder nur Top Ware verbauen, die sich ehh jeder 2. wünscht.
    Denn diese Sachen haben immer ihren Wert, sehe dies aktuell denn suche grad alte Mercedes W123 Felgen jg. 79-85 für ein bald Oldi... Ihr könnt euch denken was die für so alte BBS/ AMG etc. wollen. <mean>


    Grussic

  • Hallo zusammen


    Sorry für die Zeitreise <ROFL>


    Ich wollte nur mal wieder Stand der Dinge machen. Heute 2020. Die Integras sind 20 oder mehr Jahre alt. Aber sorry Leute, was zum Teil gefordert wird von den "Autoscoutler" <joker> . Ich hätte jetzt schon eine x-tausend hohe Rentite gemacht mit meinem gelben :-D


    Aber was meint Ihr zum Thema? Sind die momentanen aktuelle Autoscoutpreise gerechtfertigt?

    Einmal editiert, zuletzt von red R ()

  • Sorry für die Zeitreise 4823479818604255_<rofl>_0


    Danke für die Zeitreise. In 10 Jahren machen wir dasselbe nochmals. :D
    Ich schaue mir hin und wieder die Inserate von Integras, S2000 und NSX an. Ich könnte jetzt in dasselbe Horn blasen (Preise sehr "sportlich"), aber andererseits bin ich nicht unglücklich darüber, dass die Händler die Preise hoch halten. Das ist gut im Versicherungsfall und beim Verkauf. Jedenfalls ist besser als ein Preismassaker, in dem man einen Wagen fast verschenken muss. Kaufen würde ich zu diesen Preisen jedoch keinen.


    Der Integra und der S2000 haben noch eine lange Zeit von 10 Jahren vor sich, um als Oldtimer zugelassen zu werden. Erst dann wird er für die Sammler allenfalls interessant. Aber dafür müssten sie OEM sein oder ist ein Käfig eine Modifikation, die bei der MFK als aus dieser Zeit stammend gilt??? Eher nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von ZE1 ()

  • Zurzeit schwierig, in die Zukunft zu schauen.


    Für mich rechne ich die nächsten 10 Jahre noch mit relativem Freiraum, ein solches Auto zu bewegen (oder einen S2000, FK8 und ähnlich). Was dann kommt, weiss ich nicht. Ich befürchte, wir werden zahlreiche Hürden und Einschränkungen haben und solche Fahrzeuge zunehmend einfach noch in der Garage bewundern können.


    Was mir ein Integra wert wäre würde ich für mich daher so bewerten, wie ich ihn die nächsten Jahre nutzen würde und wie viel Freude ich einfach an einem solchen Auto hätte. So wie ich jetzt am S2000. Spekulation auf Oldtimer Preise würde ich eher nicht anstellen.

  • Grundsätzlich kann man auf Autoscout & Co alles verlangen, die Frage ist einfach, ob es jemand bezahlt.


    Es gibt sicher Hondas die in gutem Zustand einen stolzen Wert haben, wer einen gepflegten EG6, EE8 oder EE9 hat kann sicher mit Preisen zwischen 10'000 bis 15'000 rechnen, bei einem Integra dürfte sich das Preisfenster aktuell irgendwo zwischen 12'000 und 18'000 bewegen - wobei wir da von wirklich gepflegten Exemplaren sprechen und nicht von Autos mit Rost, ohne MFK, 250'000km und Trallala. Bei den S2000 ist das Preisniveau bereits schon bei 25'000 bis 35'000, bei NSX beginnt es bei 65'000 bis vielleicht 80'000 (die 100'000+ wird nie jemand bezahlen).


    Der "Nachteil" ist halt, dass es Hondas sind, da hält sich die Nachfrage in Grenzen. Bei Porsche oder anderen europäischen Sportwagen ist die Nachfrage natürlich generell grösser, da ist auch die Wahrscheinlichkeit höher jemanden zu finden, der den Preis zahlt.


    Ich sehe die Zukunft nicht zu pessimistisch, wir dürfen uns von Greta und den Teslaisten nicht verblenden lassen, Verbrennungsmotoren werden in den nächsten 15 Jahren weiterhin eine Rolle spielen und auch wenn ab 2035 der Verkauf von Verbrennungsmotoren tatsächlich verboten werden sollte (bis dahin fliesst aber noch viel Wasser die Aare runter), werden die bis dahin gebauten Verbrenner weiterhin auf den Strassen sein und es soll ja auch Regionen in Europa geben, wo man nicht alle vier Jahre einen Neuwagen kauft, sondern ein Auto tatsächlich 20 Jahre fährt.

  • Beim NSX wird es sich 2021 zeigen. +-50'000.- sehe ich dort als Basis. Je nach Umfang der vollzogenen Revisionen, die auch ein 30-jähriger Honda braucht, entsprechend mehr. Aber es ist doch schön zu sehen, dass ein NSX z.B. bei einem Lamborghini-Händler steht.


    Wenn die anderen schon viel verlangen, dann wird halt auch gerne einmal ein ehemaliger Rennwagen aufgehübscht, von dem man wenigstens hoffen kann, dass gerade dort die Revisionen (Bremsen, Aufhängung, Motor, Getriebe) gemacht wurden. Aber meist ist der Aufwand zu gross.


    Bei Honda ist der Markt zwar klein, aber immer noch besser, als für den 1'000. 911er einen Käufer suchen zu müssen. Gerade Porsche lebt von der Vergangenheit und deren 40 oder 50 Jahre alte Technik ist noch beherrschbar. Aber ein älterer Porsche ab 2000 ist doch das reine Groschengrab.


    Wenn man einen ernsthaften Honda-Interessenten hat, wird man sich in den allermeisten Fällen auch einig, so dass es für beide Seiten stimmt. Ich find's gut, dass die anderen teuer sind. Das macht es einfacher, einen guten Wagen zu einem fairen Preis zu verkaufen.

  • ja ist ein schwieriges Thema.


    Ich bin aber sicher auch der Meinung, dass man sich jetzt bei den Preisen kein ITR oder S2000 kaufen sollte, auch um dem Markt zu zeigen das diese wirklich zu hoch sind. Aber natürlich auch schön zu Wissen wenn man Besitzer ist von einem gepflegten OEM, da es doch real stabil bleibt mit den Preisen.


    Beim NSX könnte ich mir vorstellen das wir wirklich mal einen rechten Hype erleben. So wie das aktuelle Porsche Niveau könnte es werden.


    Bei einer Wertanlage japanischer Young oder Oldtimer sollte man grundsätzlich auch die Augen offen halten wenn man da investieren möchte, da gibt es doch paar Modelle (Honda S800, Celica Supra oder gewisse Datsun) die im Moment noch +/- zahlbar sind.


    Naja, Hauptsache man pflegt und hegt das was man hat, und das allerwichtigste, dass man damit auch Spass hat. Bin zwar auch der Meinung das wir in Zukunft durch Gesetzt und Regeln oder Einschränkungen unsere geliebten hochdrehzahl Motoren nicht mehr, oder nur zu sehr teuren Preisen bewegen dürfen. Greta sei Dank <rotaeye>. Ich fahre zwar auch seit 6 Jahren (Honda Insight) Hybrid aber mich fasziniert hauptsächlich einfach die Technik dahinter, die in meinen Augen auch für die nächsten ca. 10 Jahren die Hauptantriebstechnik sein wird, und nicht das reine E-Auto <nono>:) , meine Meinung <thumbsup>


    Super Sache mit euch über das Thema zu sprechen und auch zu lesen das Ihr das +/- gleich seht <good>

  • Beim Stichwort "Wertanlage" kommt mir immer das Thema Briefmarkensammeln in den Sinn. In den 70/80er Jahren war das ein regelrechter Hype, weil fast jeder gesammelt hat. Die Briefmarkenhändler konnten gut davon leben und die zahlreichen Sammler waren stolz auf ihre Schätze und haben ihre Sammlung als Wertanlage betrachtet. Heute interessieren Briefmarken niemanden mehr, weil der Nachwuchs fehlt und die letzten Sammler aussterben. Als sogenannte Wertanlage hat da so mancher (oder seine Erben) ein kleines Vermögen verbrannt. Aber so lange man Spass daran hat, wieso nicht, solange es bezahlbar bleibt. Irgendein Hobby muss man ja haben und jedes Hobby kostet Geld. Soll man jetzt auf eine Renaissance der Briefmarken wetten? Eine gewagte Wette. Wie die Zukunft von Oldtimern und Youngtimern aussieht, wird sich weisen.


    Wann immer ich mich dabei erwische, dass ich evtl. dies oder das noch anschaffen müsste, erinnere ich mich an das Beispiel mit den Briefmarken. Das diszipliniert ungemein. :) Vor vielen Jahren wollte ich mal eine alte DS erwerben, einfach aus Lust und Laune. Ein Kollege, der mal eine besass, sagte dann ganz trocken, dass man sie kaum mehr wieder loswerde. Das hat gesessen. Später sah ich, dass man eine Göttin für relativ wenig Geld für ein WE mieten kann. Das kommt quasi als kurze Affäre günstiger als der Erwerb mit allem Drum und Dran. :)


    Aber manchmal macht es auch einfach Spass, etwas unvernünftig zu sein.

  • Mein Daily ITR ging für unter 3.000€ nach Deutschland. 360.000km, Rost aber ein komplettes Fahrzeug mit brauchbarer Basis zum Wiederaufbau.
    Da würde ich den Preis auch ansetzen. Frische Karosse und Lack, 8.000€ mehr. Danach hebt sich der Preis nur noch über die Laufleistung. Für einen wirklich geleckten mit guten Teilen drin und dran und kein Gebastel, sagen wir mit fünfstelliger Laufleistung, dafür würde ich noch knapp über 20.000Chf zahlen. Aber auch nur, wenn ich den Vorbesitzer mag und ich in alle Hohlräume schauen durfte.


    Ansonsten teile ich die Meinung, größtenteils wird überteuerter Schrott angeboten. Zwei, drei gute Autos zu gerechtfertigten Preisen und direkt meint jeder Hampel, seinen lilanen HotWheels Umbau auch versilbern und vergolden zu können.


    Das gleiche sehe ich für 500PS Turboumbauten oder Ähnliches. Ich zahle nicht für personalisierte Dinge. Und ein B18C muss als Sauger schreien.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!